p395289 NEUNsight April 2017

Editorial

Nichts ist beständiger als der Wandel – so ein Sprichwort. Auch die NEUNsight verwandelt sich. Von einer gedruckten Print-Ausgabe hin zu einem online-Fachmagazin für Psychologie und Wirtschaft. Die erste Ausgabe beschäftigt sich – wen wundert‘s – mit der digitalen Revolution – die vor Jahren bereits die Medienbranche überrollte und nun endgültig in der Gegenwart angekommen zu sein scheint.
Psychologie
p395289 NEUNsight März 2017

Zukunft Schule: Leere Räume oder volle Chats?

Die digitale Revolution stellt neue Anforderungen an die Bildungsinstitution Schule. Die NEUNsight geht der Frage nach, ob in Zukunft leere Klassenräume den Schulalltag bestimmen oder ob sich diese in IT-Zentren verwandeln, in denen Laptops den Großteil des Unterrichts digital vermitteln.
Psychologie
p395289 NEUNsight März 2017

Der „falsche“ Arzt im Netz

Wer krank ist, sucht Rat bei kompetenten Fachleuten, den Ärzten. Im Internet hat sich eine neue und innovative Form der ärztlichen Konsultation entwickelt, bei der allerdings Vorsicht geboten ist. Denn der Arzt im Netz ist nicht immer ausgebildeter Mediziner.

NEUNsight Buchtipps

Politik
p395289 NEUNsight März 2017

Buchtipp: Nach dem Crash ist vor dem Crash

Auch wenn der griechische Schuldenschnitt für viele Menschen bereits lange zurückliegt und es – bis auf wenige Ausnahmen - gelungen zu sein scheint, die Hellas-Krise zumindest einzudämmen, so bleibt ein Grundproblem weiterhin bestehen. Eine nachhaltige Konsolidierung der einzelnen Staatshaushalte kann nur mit mehr Wachstum und grundlegenden Strukturreformen gelingen.
Wirtschaft
p395289 NEUNsight März 2017

Buchtipp: Digitale Revolution

Das Industrie- und das Dienstleistungszeitalter gehören bereits in die Geschichtsbücher − mittlerweile lassen wir auch das Wissenszeitalter hinter uns. Leben und Arbeiten werden nunmehr geprägt vom „Zeitalter der Verbundenheit“ (connected age), ermöglicht durch moderne technologische Errungenschaften.
Psychologie
p395289 NEUNsight März 2017

Buchtipp: Warum es uns so schwer fällt, das Richtige zu tun

Angesichts weltweiter und nationaler Krisen, einer allgemeinen Verunsicherung über die Zukunft ist der Wunsch, es im wahrsten Sinne des Wortes „richtig“ zu machen und entsprechende Entscheidungen zu treffen, groß. Trotzdem fällt es uns schwer, die als richtig erkannte Lösung auch umzusetzen. Warum ist dies so?