Editorial

p395289 NEUNsight Juli 2017

Liebe Leserinnen, liebe Leser….

Zunächst darf ich Ihnen für die vielen positiven Reaktionen auf die Umstellung der NEUNsight von einem Print-Magazin zu einem online-Fachmagazin für Wirtschaft und Psychologie danken. Einige Ihrer Anregungen haben wir bereits aufgenommen und sind beispielsweise von der starren Erscheinungsweise in eine kontinuierliche Aktualisierung der Inhalte übergegangen. Wir werden Ihnen in Zukunft aktuelle Inhalte in kürzeren Abständen anbieten können, was der journalistischen Qualität und Ihrem Informationsbedürfnis geschuldet ist.

Dieses Informationsbedürfnis sehen wir bei Ihnen als Leser vor allem im redaktionellen Bereich zu Fragen der Digitalisierung noch als ausbaufähig an. Kaum ein Bereich des Lebens bleibt von der Digitalisierung ausgenommen. Die Arbeitswelt, die Freizeit, selbst das Gesundheitswesen stehen vor tiefgreifenden Veränderungen, deren Tragweite noch kaum  absehbar ist. Daher werden wir auf dieses Thema auch in Zukunft ein besonderes redaktionelles Augenmerk legen.

Ich darf Sie bitten, uns auch in Zukunft mit Ihren Kommentaren und Hinweisen wichtige Anregungen zur Verbesserung der Inhalte, zu für Sie bewegenden Themen und zu neuen Aspekten, zu geben, die wir gerne aufgreifen werden.

Herzlichst Ihr

Winfried Neun

Winfried Neun, Chefredakteur

Bild: Pixabay (CC0)