New Work verlangt New Leadership!

p395289 NEUNsight Februar 2019

Die Veränderung der Arbeitswelt und der Gesellschaft verlangt nach neuen Formen der Führung. Diese sind nicht von heute auf morgen so einfach erlernbar, sondern müssen vor allem von den Führungskräften „gelebt“ werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dennoch erfolgreich wirtschaften und die Motivation sowie die Identifikation Ihrer Mitarbeiter steigern können!

Die Ursachen für das New Work Zeitalter sind vielschichtig und die Generation X und Y setzen auf neue Werte, die einerseits dem Besitz und der Karriere nicht mehr den Stellenwert zuschreiben, sondern der Work-Life-Balance sehr viel mehr Gewicht geben. Begünstigt durch den Fachkräftemangel, der Digitalisierung und einem stetigen wirtschaftlichen Wachstum ist diese Generation selbstbewusster als ihre Vorgänger und übt damit einen nicht zu unterschätzenden Veränderungs-Druck auf Unternehmen aus.

Neue Form der Führung

Die Veränderungen, die sich daraus ergeben, führen zum Zwang in den Unternehmen, eine neue Art der Führung, das sogenannte New Leadership, einzuführen. Dieses beinhaltet die professionelle Führung von virtuellen Teams, das Praktizieren einer resilienzorientierten Führung sowie das neue Führen als Digital Leader.

Digital Leader

Im Einzelnen stehen Unternehmen vor Herausforderungen, die von der Reduzierung der Komplexität bis hin zur Intensivierung der Agilität und Veränderungsbereitschaft reichen.  Unternehmen müssen dafür sorgen, dass virtuelle Teams erfolgreich interagieren und den Herausforderungen der Digitalisierung und der Marktveränderungen schnell entsprochen werden können. Dieses führt letztendlich zur Steigerung der Geschwindigkeit in der Leistungserbringung (Tempomanagement), welches bei gleichzeitiger Verhinderung einer Überbelastung der Mitarbeiter gänzlich neue Formen der Führung voraussetzt, um beide Punkte sinnvoll miteinander zu verbinden.

Autor: Winfried Neun

Bild: Pixabay (CCO)

Im Überblick

Um den Anforderungen des New Work und New Leadership gerecht zu werden, ist eine methodisch und wissenschaftlich gesicherte, meist externe Beratung für Unternehmen anzuraten, die einerseits den betriebswirtschaftlichen Teil meistert und gleichzeitig den wirtschaftspsychologischen Bereich nicht außer Acht lässt. Nur wenn die Mitarbeiter und Führungskräfte die gestiegenen Anforderungen des New Leadership und des New Work „leben“ und in der täglichen Praxis erfolgreich umsetzen können, sind positive Ergebnisse zu erreichen. Die Allensbacher K.O.M.®-Group bietet hierzu wissenschaftlich fundierte und bereits in der Praxis erfolgreich eingesetzte Methoden und ganzheitliche ausgerichtete Tools an, die beide Bereiche miteinander sinnvoll verbinden. Nähere Informationen dazu bietet die neue Homepage der K.O.M.®-Group (www.kom-neun.de) oder unter info@kom-neun.de an.