Unfairer Vergleich von Äpfeln und Birnen

p395289 NEUNsight September 2017

In der 10. bundesweiten Großhandelsumfrage des BTH Heimtex-Magazins, nach eigenen Angaben Europas große Wirtschafts- und Handelszeitschrift für Bodenbeläge, Tapeten, Heimtextilien, Sonnenschutz, wurden 20 in Deutschland tätige Hersteller von Farben und Lacken auf den Qualitäts-Prüfstand ihres Großhandels gestellt. Mit teilweise merkwürdigen Ergebnissen.

Und bereits hier liegt ein zumindest im Ansatz in frage zu stellendes Vorgehen und Auswahlverfahren des Magazins vor. Denn längst nicht alle bewerteten Hersteller von Farben und Lacken sind so ohne weiteres mit einander vergleichbar. Besonders deutlich wird in der Großhandelsumfrage, dass reine Farben- und Lackhersteller mit einem zumindest deutlichen Produktionsschwerpunkt auf die klassische Maler-Branche, die Spitzenpositionen im Ergebnis der Umfrage und den Großhändlern einnehmen. Deren Produktangebot unterscheidet sich allerdings deutlich von den Unternehmen, die im Umfrageergebnis im Mittelfeld oder im unteren Drittel zu finden sind.

Keine Vergleichbarkeit

Ein Beispiel dafür sind die Farben- und Lackwerke Alfred Clouth, die mit ihrer auf die Schreiner- und Holzbranche ausgerichtete Produktvielfalt, natürlich von den Großhändlern anders bewertet wird, als die klassischen Farben- und Lackhersteller, die in diesen Branchen nicht oder nur im geringen Maße tätig sind. Auch wenn die BTH-Redaktion bereits in der Präsentation der Ergebnisse einschränkend verlauten lässt, dass es sich im Ranking nur um eine tendenzielle Momentaufnahme handelt, so werden hier sprichwörtlich „Äpfel mit Birnen“ verglichen.

Hohe Gesamtzufriedenheit

Insgesamt ist der der befragte Großhandel mit der Produkt-Qualität seiner Zulieferer sehr zufrieden, was sich in der Gesamtdurchschnittsnote von 2,4 ausdrückt.

 

Autor: Michael Storks

Bild: Marco2811 (fotolia.com)